Fotogalerie | Anfrage | Kontakt

 

Die Technik im Detail

Der Ton:

Als ehemaliger Projektierungsingenieur für Tonstudioanlagen lege ich besonderen Wert auf einen unverfälschten, natürlichen Klang mit klaren Mitten und Höhen und einem sauberen Bass ohne Mulm. Solche Komponenten bekommt man leider nicht „günstig“, aber die Investition ist gut angelegt, denn unsauberer Klang wird von den Gästen als „laut“ empfunden.

Die Tonanlage kann im Baukastenprinzip von der Kleinst-Veranstaltung bis zum großen Ballsaal aufgerüstet werden. Die maximale Leistung beträgt 6.800 VA RMS ohne Zumietung (kaum zu glauben, aber die Anlage in Woodstock hatte deutlich weniger Leistung …) Diese verteilt sich auf bis zu 6 Bass-Boxen und 6 Mitten-/Hochtöner von HK, Bell Audio bzw. Dynacord.

Das Licht:

Für manche nicht selbstverständlich, aber auch die Lichttechnik hat großen Einfluss auf das Gelingen einer Veranstaltung. Licht erzeugt Stimmung und wirkt im Unterbewusstsein. Durch eine durchdachte Licht-Show fühlen sich die Gäste animiert, ohne es genau formulieren zu können.

Da Lichttechnik erheblichen Aufwand bei Auf- und Abbau und im Unterhalt bedeutet, versuchen manche darauf zu verzichten. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Gäste dann nicht in „Tanzstimmung“ fühlen, ist dadurch aber größer.